Azelia Opak

14580351_10208613721034438_730587455_n

Azelia Opak wurde am 1993 in Wien geboren. Im Frühjahr 2016 absolvierte sie ihr Studium Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien.

Während ihrer Studienzeit war sie als Regie- und Produktionsassistenz in unterschiedlichen Theaterprojekten tätig, darunter „InBetween“ und „doycleneder: almanci“ im Werk X. Nach einer kleinen Ausbildung am Renaissance Theater unterrichtete sie als Theaterpädagogin im Schulkollektiv WUK und arbeitet an Produktionen für junges Publikum, darunter „Emil und die Detektive“ im Dschungel Wien, „Lügen“ ebenfalls im Dschungel und im Schlachthaus Theater in Bern. Zurzeit arbeitet sie mit bei „Traiskirchen. Das Musical“ am Volkstheater Wien und „Get Lost in November“ am Maxim Gorki Theater in Berlin.

Als Kritikerin schreibt sie über Theater und Film in verschiedenen Online – Zeitschriften und Sammelbände, zuletzt „Flucht – Migration – Theater. Dokumente und Positionen.

Für das SpielBAR Ensemble übernahm Opak die Regieassistenz für die Wiederaufnahme des Stücks VITA & VIRGINIA in der Volksbühne Wien.